Volkswagen trainiert die Profis vom SV Werder Bremen in Sachen Sicherheit

Wolfsburg/Nohra, 14. Juli 2011 – Gestern hat Volkswagen ein Fahrsicherheitstraining mit den Profis vom SV Werder Bremen im thüringischen Fahrsicherheitszentrum Nohra durchgeführt. Trainer der Volkswagen driving experience vermittelten den Fußballern in Theorie und Praxis, wie sie unterschiedliche Fahrzeugtypen in Gefahrensituationen und im Gelände sicher beherrschen können.

Insgesamt 36 Werderaner nahmen an dem Fahrevent der besonderen Art teil. Für die Fahrsicherheitsübungen stand der Golf R und Scirocco R zur Verfügung. Beim Training im Gelände kam der Offroad-Spezialist Touareg zum Einsatz, Dienstwagen einiger Werder-Profis. Außerdem legten die Spieler im Renntaxi mit dem Cup-Scirocco R, Audi R8 Spyder, Audi TT RS und Bentley Continental GT einige rasante Runden zurück.

Neben dem Sicherheitstraining testeten die Profis das neue Golf Cabriolet, den neuen Tiguan, Passat CC, Phaeton und Jetta ausgiebig. „Ein großes Dankeschön an unseren Partner Volkswagen und die Crew von Volkswagen driving experience. Die Veranstaltung war perfekt organisiert, kam sehr gut bei unseren Spielern und dem Trainerstab an. Das war eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag in der Vorbereitung. Es war schon beeindruckend, wie die Profis hinterm Lenkrad das Potenzial der Fahrzeuge nutzen können.“ resümierte Klaus Allofs, Vorsitzender der Geschäftsführung und Geschäftsführer Profifußball und Öffentlichkeitsarbeit Werder Bremen. Nationale Medienvertreter nutzten die entspannte Atmosphäre für Fotos und Interviews mit den Fußballstars.

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

Schreibe einen Kommentar