Zum Weltfrauentag 2020 feiert Nissan zwei leidenschaftliche Autodesignerinnen

5.3.2020. Im Vorfeld des Internationalen Frauentags am 8. März feiert Nissan zwei seiner Designerinnen – beide mitverantwortlich für den neuen Look des Nissan Juke. Mit zusammen über 30 Jahren Erfahrung lassen sich Lesley Busby, Nissan Colour Manager, und Carine Giachetti, Nissan Colour-, Material- und Finish-Designerin, von der Welt um sie herum inspirieren, um automobilen Meisterstücken den letzten Schliff zu verleihen.

Die erste Generation des Juke schlug zum Marktstart große Wellen in der Automobilwelt. Mit seinem Beach-Buggy-Look in einem kompakten Format eignete er sich ideal für die Stadt. Trotz seines polarisierenden Aussehens liebten Kunden in ganz Europa seinen rebellischen Charme und seinen frischen Ansatz im Kleinwagensegment.

Entwicklung mit dem Kunden im Mittelpunkt

Jetzt, mit der Einführung des neuen Juke, stellte sich die Designabteilung der Herausforderung, das einzigartige Aussehen weiterzuentwickeln und die Personalisierungsmöglichkeiten auf ein neues Niveau zu heben.

„Die Erwartungen der Kunden an ein makelloses Design sind über die Jahre gewachsen“, erklärt Lesley Busby. „Und durch die Entwicklung neuer digitaler Plattformen rückt die Welt mehr und mehr zusammen – so verbreiten sich Informationen und auch Designtrends rund um den Globus in kürzester Zeit. Es ist wirklich spannend mitzuerleben und sich diesen steigenden Herausforderungen zu stellen, insbesondere mit dem neuen Juke. Hier können wir unseren Kunden nun ein neues Maß an Personalisierung und Qualität bieten.“

Inspiriert vom multikulturellen Leben in London

WERBUNG:

Dies ermöglicht das neue N-Design-Paket. Durch 21 Farbkombinationen für Karosserie, Dach und Innenausstattung können sich Kunden ihr persönliches Modell kreieren. Im Innenraum widmeten die Designer dabei den Soft-Touch-Oberflächen auf dem Armaturenbrett und den Türverkleidungen sowie den farblichen Applikationen der optionalen Alcantara®-Polsterung besondere Aufmerksamkeit.

„Wir befinden uns mit Nissan Design Europe – der Geburtsstätte des ersten und zweiten Juke – mitten im Herzen Londons und sind daher nah dran an hiesiger Architektur, moderner Kunst und der neuesten Mode“, so Carine Giachetti. „All dies hat die Neudefinition des Juke inspiriert. Dadurch konnten wir bestimmen, was in den kommenden Jahren in Mode bleiben wird, und die Farboptionen verfeinern.“

Zusammenarbeit von größter Bedeutung

„Der Designprozess entwickelt sich ständig weiter“, erklärt Lesley Busby. „Er umfasst Erkenntnisse aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens – von der Technik und dem Einkauf bis hin zur Produktplanung und Qualitätskontrolle. Ich konnte die Designentwicklung des Juke vom ersten zum neuen Modell mitverfolgen und bin sehr stolz auf die Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen.“

„Für den neuen Juke haben wir nicht nur mit dem Nissan Technical Centre Europe und unseren Kollegen in Japan zusammengearbeitet, sondern auch Einfluss aus der riesigen Design- und Kunstszene in London ziehen können“, ergänzt Carine Giachetti abschließend. „Wenn wir nun das Ergebnis betrachten, erinnern wir uns an all diese Ideen unserer Teams, die sorgfältig an einem Ort zusammengetragen wurden. Ein toller Beweis für die Kreativität und Vielfalt des Teams.“

Mehr Informationen zu den Designerinnen im folgenden Video: https://youtu.be/E0AB5gXjR3g

Nissan Juke: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): innerorts 5,7 – 5,1, außerorts 4,5 – 4,1, kombiniert 4,9– 4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 112 – 110, Effizienzklasse: B.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen.

Nissan Juke (Foto: Nissan)

Spezial Elektroautos und E-Mobilität:

  • Weltpremiere des neuen Volkswagen Nivus

    28.5.2020. Volkswagen do Brasil stellt am heutigen Donnerstag sein neuestes Modell vor: Den Nivus. Das neue Crossover Utility Vehicle (CUV)

  • Audi baut E-Commerce-Angebot aus

    27.5.2020. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise verstärkt Audi den Fokus auf digitale Angebote für seine Kunden. So integriert das Unternehmen

  • Umfangreiche Attraktivierung auch für E-Klasse Coupé und Cabriolet

    27.5.2020 Stuttgart. Mercedes-Benz E-Klasse Coupé und Cabriolet sind die besonders emotionalen Vertreter der Oberklasse-Modellfamilie. Im Zuge ihrer Attraktivierung werden die

  • Die neue BMW 5er Reihe

    27.5.2020 München. Mit verstärkter Präsenz im Exterieur, einem in zahlreichen Details verfeinerten Innenraum, gesteigerter Effizienz durch Elektrifizierung und aktuellen Innovationen

  • BMW X2 xDrive25e – Die Highlights

    27.5.2020 München. Kompaktes SAC kombiniert vielseitige Sportlichkeit mit vorbildlicher Effizienz und einer elektrischen Reichweite von bis zu 57 Kilometern* –

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen